Reinkarnationstherapie

Reinkarnationstherapie ist Psychotherapie
Reinkarnationstherapie ist Schattentherapie
Reinkarnationstherapie ist eine therapeutische Intervention

Als imaginative Psychotherapie nutzt die Reinkarnationstherapie die vergangenen Leben als Projektionsfläche für Schattenaspekte und ist somit Schattentherapie. Die Reinkarnationstherapie führt zu innerem Wachstum und dient der Sinnfindung. Unter anderem wird sie zur Behandlung psychischer Störungen angewandt.Durch das wiederholte Durchleben vergangener Leben und seelischer Landschaften wird dem Klienten sein Lebensmuster bewusst. Dabei ist es für das Gelingen der therapeutischen Interaktion irrelevant ob Sie an frühere Leben glauben, denn Sie bewegen sich immer in einer seelischen Landschaft. Und diese innere Landschaft gleicht einer Bühne auf der Ihr Thema für Sie anschaulich und begreifbar wird. Durch die vergangenen Leben, erfahren Sie symbolisch wer Sie sind.

Wer sich selbst verändert, ändert die Welt. Es gibt an dieser Welt nichts zu verbessern, aber sehr viel an sich selbst.

Thorwald Dethlefsen

Das Ziel der Therapie

Die Reinkarnationstherapie geht davon aus, dass sich die Welt zwischen Polen bewegt, wie Sommer und Winter, hell und dunkel, Tag und Nacht, Frau und Mann...
Ebenso bewegt sich der Mensch innerhalb von Spannungsaspekten, die er durch sein Wertesystem festlegt.Den einen Wesenszug an sich befindet er für gut, zum Beispiel seine Sozialverträglichkeit, einen anderen aber lehnt er ab, zum Beispiel das eigene Aggressionspotential.
Das Ausgegrenzte kommt jetzt durch äußere Ereignisse ins Leben: das Ende einer Partnerschaft, Mobbing, den nach Unfrieden suchenden Nachbarn oder durch Schicksalsschläge wie Krankheit und Unfall. Das Ziel der Therapie ist es, sich der Pole, also der eigenen Schattenaspekte bewusst zu werden, sie in der eigenen Seele zu vereinen und sich mit ihnen zu versöhnen. Sodann können Potentiale und Ressourcen freigesetzt werden. Der Schatten, der in Form von Angst und Einsamkeit oder Ausgrenzung am Arbeitsplatz, Krankheit bzw. Schicksal ins Leben getreten ist, wird, wenn in der Therapie durchlebt und durchliebt, zu Mut, Kraft und Durchsetzung.

Sie sind interessiert ? Dann vereinbaren Sie ein unverbindliches Vorgespräch mit mir oder kommen Sie zu einem Wochenendseminar.

Die wichtigsten Themen

Geschichte der Reinkarnationstherapie

In den 60er Jahren, bei dem Versuch, Traumata mit Hilfe von Hypnotherapie zu lösen, erkannten namhafte Psychiater, als ihre Patienten von früheren Leben berichteten, dass die Rückführung ein therapeutisches Werkzeug ist. In Deutschland war Thorwald Dethlefsen (*1946–2010) der Initiator der Reinkarnationstherapie. Der Diplompsychologe gründete 1973 das „Institut für außerordentliche Psychologie“ in München. Sein Interesse galt dem Mythos und den Archetypen in der Seele des Menschen. Seine wohl bekanntesten Werke sind „Schicksal als Chance“ und „Krankheit als Weg“(mit Dr. R. Dahlke)

Therapieverlauf

 

Eine abgeschlossene Reinkarnationstherapie ist auf 20 Sitzungen begrenzt. Diese 20 Sitzungen verlaufen an einem roten Faden (Ariadnefaden) hinab in die tiefen und unbewussten Schichten der Seele. Während dieser Abwärtsbewegung hinab in die seelischen Landschaften und früheren Leben werden die Spannungsbereiche in Ihrem Inneren erarbeitet. Hierfür benutze ich zusätzlich Ihr Horoskop, das Hinweise auf Ihre Potentiale, Lernaufgaben und Konflikte gibt. Der letzte Teil der Therapie gilt der Versöhnung mit dem Ausgegrenzten.

Sitzungsablauf

 

Eine Sitzung dauert 2 Stunden. Die ganzheitliche Psychotherapie arbeitet auf den 3 Ebenen, Körper, Geist und Seele.

Körper Nach einem Anamnesegespräch wird die Trance mittels einer einfachen Atemtechnik eingeleitet. Diese Atemtechnik  nennt sich „der verbundene Atem“: Durch kraftvolles Aus-und Einatmen steigert sich der körpereigene Energiefluss.
Blockaden lösen sich und es wird durch das verbundene Atmen eine Brücke hinein in die seelischen Landschaften errichtet.

Seele Jetzt gehen Sie zurück durch Raum und Zeit hinein in ein früheres Leben. Anhand des von Ihnen nun gebilderten Lebens, erfahren Sie, an welchem Punkt Sie aktuell seelisch stehen: Ihre Seele holt Sie dort ab, wo Sie sich in Ihrem augenblicklichen Lebensprozess befinden.

Geist Im Nachgespräch übersetze ich Ihnen den Symbolgehalt Ihrer Sitzung und wir bringen gemeinsam das vergangene Leben in Bezug zu Ihren Heutigen.

Kosten

Die ideale Reinkarnationstherapie ist auf 20 Sitzungen (eine Sitzung sind 120 Minuten) ausgelegt und erstreckt sich über einen frei wählbaren Zeitraum. Diese Sitzungstermine werden individuell und flexibel besprochen und vereinbart. Ebenfalls können einzelne Rückführungen gebucht werden.

Grundsätzlich biete ich ein kostenloses Vorgespräch an. Ein Vorgespräch inclusive einer Probesitzung kostet 70,00€. Der Betrag wird bei Buchung einer Therapie verrechnet. Termine sind innerhalb von 14 Tagen möglich. Längere Wartezeiten versuche ich zu vermeiden.

  • Sitzung à 120 Minuten 140,00€
  • Paartherapie à 120 Minuten 190,00€
  • Ratenzahlungs-Vereinbarungen individuell und ab 150,00€ möglich

Ein vereinbarter Termin ist verbindlich. Kann ein vereinbarter Termin nicht eingehalten werden, ist eine kostenfreie Stornierung der Sitzung bis spätestens 48 Stunden vor Sitzungsbeginn, per Telefon und nicht per E-Mail / SMS, möglich!

Private Krankenkassen zahlen zum Teil, vorausgesetzt, Sie haben in Ihrer privaten Krankenversicherung den Heilpraktiker mit eingeschlossen.

Psychotherapie ist steuerlich absetzbar. Das Finanzgericht Münster entschied (Az: 3 K 2845/02 E), dass psychotherapeutische Behandlungskosten auch dann als „außergewöhnliche Belastungen“ anzuerkennen sind, wenn sie nicht von Vertragstherapeuten der Gesetzlichen Krankenkassen, sondern von Privattherapeuten oder Privatkliniken in Rechnung gestellt worden sind.

Über den Schatten

Reinkarnationstherapie ist eine ganzheitliche Therapieform. Ihr Hauptanliegen ist es, Unbewusstes ans Licht zu bringen. Es geht immer um den Schatten: „Der Schatten ist alles das, was Du auch bist, aber auf keinen Fall sein willst“(C.G.Jung). Der Schatten trägt die Schuld, dass sich kein kontinuierliches Lebensglück einstellen will: er stört mein Verlangen nach Harmonie und Frieden in der Welt und in mir. Dabei handelt es sich nicht ausschließlich um Eigenschaften wie Eifersucht, Neid, Aggression, Feigheit etc, sondern auch um das Eingeständnis der eigenen Bedürftigkeit, dem Schwachsein und der Furcht vor der Ohnmacht. Und hier greift die Schattentherapie: Schattenarbeit bedeutet Selbsterkenntnis. In dem Eingeständnis und in dem Erkennen eigener, ungeliebter Wesenszüge, liegt das Potential zu Veränderung und Wachstum.

 

Erfahrungsbericht

"War ich zu freiheitsliebend? Habe ich mit 35 Jahren eine Familie zu gründen zu hoch angesetzt? Jetzt bin ich 34 Jahre alt, befinde mich in einer Sinnkrise und habe keinen Plan B mehr.
Aus reiner Neugierde melde ich mich im November 2016 bei der Reinkarnationstherapeutin Katrin für eine Schnupperstunde an. Meine Freunde sind geteilter Meinung über meinen Entschluss, mir die Reinkarnationstherapie zu leisten, denn warum sollte man Geld für etwas zahlen, wenn für die andere Art von Therapie die Krankenkasse aufkommt? Außerdem wirke ich nicht wie ein typisches „Opfer“ das so was nötig hätte. Ich habe ein geregeltes Einkommen und ein geregeltes Leben, keine äußerlichen Anzeichen von Selbstverstümmelung usw. Weshalb brauche ich eine Therapie? "

Jessica Gonzalez schildert unkonventionell und kurzweilig im Tagebuchstil ihre Lebenssituation vor der Therapie, ihre Erfahrungen während der Therapie und die Zeit danach. Das Buch ist auf amazon erhältlicht.

 

 

--------------

Beate Paintner
Bankkauffrau
Panikattacken
50 Jahre 

"Letztes Jahr unterhielt ich mich mit einer Bekannten über das Thema "Familienaufstellung". Da mich das Thema schon immer interessiert hat, gab sie mir Katrins Adresse. Auf die Frage, ob die Therapeutin wirklich gut sei, antwortete sie schlicht: "Sie ist die Beste, sonst wär ich ja nicht dort." Ich rief bei ihr an und meldete mich für die nächstmögliche Aufstellung an. Schon am Telefon war sie mir sehr sympatisch. Zur Verstärkung und damit wir uns anschließend austauschen konnten, fuhr mein Mann ebenfalls mit. Es war ein sehr intensives Erlebnis und die Aufstellung war einfühlsam und kompetent geführt. Wir waren beide ganz begeistert.

An diesem Tag erfuhren wir im Gespräch auch, dass Katrin zudem ausgebildete Schattentherapeutin ist.
Ich dachte mir, wenn ich mal das Gefühl habe, eine Therapie zu benötigen, dann wäre ich bei ihr bestimmt an der richtigen Adresse. Das sollte sich schneller ergeben als gedacht. Im August waren wir zu dritt in Südfrankreich im Urlaub und hatten ein unschönes Erlebnis. Wir sind in der Nacht überfallen worden und dank unserer Gegenwehr, konnte uns zumindest nichts geklaut werden. So ein Erlebnis hinterlässt jedoch Spuren und ich litt die darauf folgenden Wochen unter Angstzuständen.

Mit welcher Absicht habe ich die Therapie begonnen? Ich meldete mich bei Katrin zur Reinkarnations- bzw. Schattentherapie an, um mich offensiv mit meinen Angstzuständen und mit meinem bisherigen Leben auseinanderzusetzen. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt einfach das Gefühl, dass es an der Zeit ist, alle meine verdrängten (jedoch bewältigt geglaubten) Erlebnisse und Schatten aufzudecken und be- und verarbeiten zu wollen. Dass dies nur mit professioneller Hilfe klappen könnte, war mit klar. Und so machte ich mich am Anfang wöchentlich, später waren die Abstände zwischen den einzelnen Sitzungen etwas länger, auf nach Schierling. Das erste Mal war ich sehr aufgeregt. Ich wusste ja nicht, welche Themen im Laufe der Zeit hochkommen würden. Am Schluss war ich fast traurig, als die 20. Sitzung beendet war.

Was habe ich mitgenommen? Ich kann nur sagen, dass diese Therapie eine sehr wichtige Erfahrung für mich war. Die Sitzungen waren wie eine Traumreise zu mir selbst und zu meiner Seele und eine äußerst wertvolle Zeit für mich und mit mir alleine. Es war spannend, aufwühlend und auch wieder klärend und beruhigend. Ich verstehe mich und meine Reaktionen jetzt besser als zuvor, da die Ursachen hierfür während der Therapie herausgearbeitet wurden. Themen, die im Laufe eines Lebens immer wieder hochkommmen und Zusammenhänge lassen sich anhand gewisser Grundmuster, die aus Erfahrungen oder aus Charaktereigenschaften resultieren, besser erkennen.

Katrin habe ich als professionell, einfühlsam, zielorientiert und humorvoll empfunden. Sie steht voll hinter ihrer Arbeit und setzt ihr Wissen zum Wohle des Klienten ein."

 

 

-------------

Mein Leben schien aus den Angeln geraten:
Kerstin Zellner

Hotelkauffrau
Angststörung
54 Jahre 

Trennung, Arbeitslosigkeit gefolgt von vielen psychosomatischen Beschwerden wie Rückenschmerzen, Angstgefühlen, Herzproblemen.
Mein Arzt  empfiehl  mir Tabletten! Ich forschte nach einem anderen Weg, einen ohne Medikamente
und stieß dabei im Internet  auf Katrin.
Es war ein harter Anfang den eigenen Schatten zu begegnen und die dazugehörigen Emotionen zu verarbeiten.
Katrin  gab mir von Anfang an mit sehr viel Feingefühl die erforderliche Unterstützung.
 Für jede Sitzung.
Ich holte  meine verlorenen Seelenanteile heim.
Mit jeder Sitzung wurde es leichter.
Ich stieß auf wunderschöne Gefühle, Veränderungen stellten sich ein.
Die psychosomatischen Beschwerden verschwanden und ich fand eine Arbeit, die in dieser Situation wie maßgeschneidert für mich war.

Heute fühle ich mich wieder glücklich.  Ich habe mein Selbstbewusstsein, meine Selbstachtung und meine Gesundheit wiedergefunden!!!
Ich bin Katrin sehr dankbar für Ihre Arbeit. Ich kann  jedem nur empfehlen sich auf den Weg zu machen um der eigenen Seele und dem Schatten, der uns oft den Weg schwer macht und zu gesundheitlichen Beschwerden führt, zu begegnen.

Katrin ist eine Therapeutin die als Reinkarnationstherapeutin großes Wissen besitzt.
Das stellte ich auch bei der eigenen Familienaufstellung fest.
Ihre Empathie ist einzigartig!

Sabine Krauser
Schlafkrankheit
42 Jahre

Katrin begleitet mich nun schon seit ca. 5 Jahren immer wieder mal auf meinem Weg und das ist genau das was ich an Ihrer Arbeit mit mir so schätze. Ich kann mich in meinem eigenen Tempo entwickeln ohne das mir jemand sagt, das musst du so oder so machen. Ich sehe in Katrin eine Therapeutin die bereit ist, mit mir meine tiefsten Abgründe zu erkunden und sie fungiert dabei als Übersetzerin der Bilder und der Emotionen. Dieses handhabt sie mit ruhiger Stimme, viel Respekt der Person und der Situation gegenüber. Ich gelte als klinisch aus-therapiert und habe auf diesem Wege mit dieser Therapeutin soviel mehr an Lebensqualität gewonnen.Ich kann mich nur vor Ihr verneigen und Danke sagen."

 

Ursula Kranzer
Sozialpädagogin
Trauma
28 Jahre

Ich kann Katrin Meilicke nur wärmstens weiterempfehlen. In ihrer Arbeit gelingt es ihr Mal um Mal, mit Ihren KlientInnen ein tiefes Bewusstsein und Verständnis für die eigene Seelenwelt zu schaffen und dadurch Selbstheilungsprozesse einzuleiten. Katrin begegnete mir stets mit großer Achtsamkeit und viel Einfühlungsvermögen, sodass es möglich war, mich auch sehr schwierigen seelischen Problemstellungen zuzuwenden und diese annehmen und auflösen zu dürfen. Katrin ist meiner Meinung nach eine wundervolle Begleiterin und Unterstützung für jeden, der sich selbst besser kennen und akzeptieren lernen möchte und nach einem tiefgreifenden, ganzheitlichen und heilsamen Umgang mit Problemen sucht."